Die Augenlaser Verfahren im Überblick

 

Die Augenlaser Verfahren, die zum Einsatz kommen, bedienen sich hochwertigster Lasertechnologie, die mit großer Präzision und noch mehr Sicherheit für den Patienten einhergeht.

 

Folgende Augenlaser-Methoden werden hier kurz erläutert:

 

·      Femto-LASIK

·      Wellenfront LASIK

·      LASIK

·      PRK/LASEK

 

Femto-LASIK: Hochpräzises modernes Augenlaser Verfahren

Im Zuge der Femto-LASIK Methode können Kurz-, Weitsichtigkeit, Alterssichtigkeit und Hornhautverkrümmungen behandelt werden. Dabei wird die gesamte Augenlaser Operation mit hochpräzisen Lasern durchgeführt. Im Gegensatz zu der konventionellen LASIK Methode bleibt dem Patienten der Einsatz eines Mikropräzisionsmessers am Auge erspart.

 

Die Vorteile der modernen Spitzentechnologie liegen darin, dass der Femtosekunden-Laser eine erhöhte Präzision und eine verbesserte Sicherheit für den Patienten mit sich bringt. Aus diesem Grund wird das mechanische LASIK-Verfahren nur mehr äußerst selten angewendet.

 

Der Femtosekunden-Laser beruht auf Schweizer Spitzentechnologie und schneidet wesentlich präziser. Dadurch kann eine wesentlich dünnere Lamelle erzeugt werden und viel gewebesparender gearbeitet werden. In Summe wird die Sicherheit des Verfahrens erhöht und es können auch höhere Sehfehler behandelt werden.

Außerdem kann der Patient bereits am nächsten Tag wieder gut sehen und hat kaum Schmerzen.

 

Das Wellenfront-LASIK Verfahren

Die Wellenfront-LASIK stellt eine optimale Behandlungsmethode für optische Brechungsfehler höherer Ordnung und für komplexe Sehfehler dar. Sie kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn das Sehen unter ungünstigen Lichtverhältnissen (wie z.B. in der Nacht) verbessert werden soll.

Die Erfahrung zeigt jedoch, dass sich diese Behandlung nur für ca. 5% bis 10% der Patienten wirklich eignet und diese dauerhaft von der individuellen Wellenfront-Behandlung profitieren können.

 

Die LASIK Augenlaser Methode

Die LASIK Methode gilt als eine der am häufigsten durchgeführten Verfahren im Bereich der Augenlaser-Operationen. Diese Behandlungsform wurde 1999 von der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft und dem Berufsverband der Augenärzte als wissenschaftlich anerkanntes Verfahren eingestuft.

 

Diese Methode zur Korrektur von Sehfehlern wird seit 1990 angewendet und inzwischen hat sich dieses Augenlaser Verfahren weiter entwickelt und wurde verfeinert. Das Ergebnis dieser Weiterentwicklung stellt die innovative Femto-LASIK Methode dar, die deutliche Vorteile mit sich bringt. Daher wird die mechanische LASIK Augenlaser Methode aus Sicherheitsgründen immer weniger angewandt.

 

PRK oder LASEK Augenlaser Verfahren

PRK steht für photorefraktive Keratektomie und wird bereits seit 1987 durchgeführt. Diese Behandlungsmethode zählt damit zu den ältesten Verfahren in der refraktiven Laserchirurgie.

Im Gegensatz zu den LASIK Verfahren handelt es sich hier um oberflächliche Laseroperationen am Auge. Dabei wird die oberste Zellschicht der Hornhaut abgetragen und danach das unmittelbar darunter liegende Gewebe geformt.

 

Diese Technik hat einige Nachteile, da nach der Behandlung in den ersten Tagen mit Schmerzen zu rechnen ist und eine volle Sehqualität erst langsamer wieder erreicht wird. Daher wird diese Operationstechnik nur mehr dann verwendet, wenn ein Augenlasern mittels Femto-LASIK/LASIK nicht möglich ist.

 

Nähere Informationen, Kontaktaufnahme, Kosten/Preise unter www.eyelaser.at