Augenlasern mit modernster Technik

 

Augen lasern Graz mit hochpräziser Lasertechnologie

 

Mittels modernster Technik können wir Ihnen sehr präzise und sichere Methoden der Augenlaser-Behandlungen anbieten: Damit können Sehfehler wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Alterssichtigkeit oder Hornhautverkrümmung dauerhaft korrigiert werden.

Folgende Sehfehler können mittels Augenlasern korrigiert werden:

 

·      Weitsichtigkeit (Hyperopie)

·      Kurzsichtigkeit (Myopie)

·      Alterssichtigkeit (Presbyopie)

·      Hornhautverkrümmung (Astigmatismus)

 

Vorab erfolgt eine ausführliche Voruntersuchung, die zur Abklärung dient, welche Augenlaser-Methode die optimale Variante für die Korrektur der Fehlsichtigkeit darstellt. Dabei kann auf unterschiedliche modernste Augenlaserverfahren zurückgegriffen werden.

Wir legen viel Wert auf eine individuelle Beratung des Patienten und klären in diesem Zusammenhang genau über den Ablauf der Augenlaser-Behandlung auf.

 

Modernste Verfahren des Augenlaserns

Grundsätzlich kann man zwischen zwei oberflächlichen Verfahren des Augenlaserns unterscheiden, die entweder mit oder ohne Schnitt durchgeführt werden. Bei der Variante mit Schnitt wird eine ultradünne Lamelle von ca. 0,1 mm in der obersten Hornhautschichte erzeugt.

 

Augenlasern mit Schnitt

Die Augenlaser-Methoden LASIK und Femto-LASIK (Femtosekunden-Laser) nutzen zwei unterschiedliche Lasertechnologien, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Mit dem Femto-Sekundenlaser können besonders präzise und dünne Schnitte erfolgen und damit wird der ca. 0,1 mm dünne Deckel der obersten Hornhautschicht vorsichtig geöffnet. Anschließend wird mit dem zweiten Laser die Hornhaut entsprechend moduliert und somit der Sehfehler korrigiert.

 

Augenlasern ohne Schnitt

Bei anderen Verfahren des Augenlaserns wie etwa LASEK/PRK wird zuerst die oberste regeneratorische Hornschicht abgetragen und infolge die Hornhaut-Oberfläche entsprechend verändert.

 

Nähere Informationen, Kontaktaufnahme, Kosten unter www.eyelaser.at